zen-Meditation & Karate für Frauen & Mädchen ab 14 Jahren

Der spirituelle Weg

 

 

Geistige Stärke bei Karate durch Zen-Meditation

 

Karate ist vom Zen–Buddhismus geprägt. Deshalb gehört Meditation genauso zum Training wie das Dehnen der Muskeln, die Kata und das Kumite. Durch die Meditation unterstützt der Karateka seine mentale und geistige Haltung, um über sich selbst hinauszuwachsen. Die Fähigkeit, seinen Geist, die Kraft und die Konzentration innerhalb einer Sekunde auf den Punkt zu bringen, lässt die großen Meister unglaubliches vollbringen. Sie zerschlagen Steine, Holzbretter, Eisblöcke und weiteres mehr und dass nur mit ihren abgehärteten Händen, Füßen oder anderen Körperteilen, die viele Menschen noch nicht einmal mit einem Vorschlaghammer zerstören könnten.

 

 

Meditation und Karate

 

 

Zen in der Kampfkunst

 

Was ist Zen?

 

Wer sich für eine Kampfkunst entschieden hat, dem steht auch der Weg offen, sich mit der spirituellen Seite der jeweiligen Kampfsportart auseinander zu setzen. Denn eines haben Karate, Taekwondo, Kung Fu, Wing Chun, Aikido, Hapkido sowie die anderen Kampfkünste gemeinsam: Sie bieten einen Weg zur inneren Wahrheit, zur seelischen Harmonie und tiefem Selbstvertrauen. Das Do – der Weg bei Karate Do – steht für den Weg der Erleuchtung.

 

 

„Die Kraft des Geistes ist grenzenlos, die Kraft der Muskeln ist begrenzt." Koichi Tohei

 

 

Zen kann dabei sicherlich nicht klar definiert werden, denn es entsteht in jedem selbst und hat für jeden eine eigene Wahrnehmung. Zen legt deshalb weniger Wert auf den geistigen Intellekt, sondern auf die Kraft der intuitiven Handlung. Oft spricht man bei Zen über die Fähigkeit, den Geist vollkommen zu leeren, um dann im richtigen Moment all seine Kraft und Energie dorthin senden zu können, wo sie gerade benötigt wird. Doch jeder wird genau diesen Zustand anders erleben und deshalb muss Zen jeder Karateka selbst erfahren. Doch bis dahin muss er sich Schritt für Schritt auf einen langen Weg begeben.

 

 

Der Weg der spirituellen Energie in Karate

 

Machen wir uns bewusst, dass jeder Mensch verborgene Energien und Kräfte besitzt. Kinder zum Beispiel können sich manchmal so steif und schwer machen, dass sie kaum jemand hochheben kann. Sie wiegen gefühlt das Dreifache ihres normalen Körpergewichts. Diese verborgene Energie besitzt jeder und kann sie positiv für sich nutzen. Doch um sie sich ins Bewusstsein zu rufen, muss man tief ins Innere blicken und seine mentalen Fähigkeiten trainieren. Die Meditation in Verbindung mit Konzentration und Atemübung sind eine Möglichkeit, um verborgene Energien wieder störungsfrei fließen zu lassen und zur inneren Ruhe zu kommen.

 

 

„Andere erkennen ist weise. Sich selbst erkennen ist Erleuchtung." Lao-tse  

 

        Zen-Meditation & Karate für Frauen & Mädchen ab 14 Jahren

 

          Das Frauen & Mädchen Zen-Meditation & Karate Training findet dienstags & donnerstags von 17:15 bis ca. 19:15 Uhr statt.

 

Trainingsort

 

Gymnastikraum in der Großsporthalle der Inselschule Burg auf Fehmarn               

 

      

Ansprechpartner

 

John Brandtner – Shōtōkan Karate-dō Kyūsho Jitsu Taekwondo –

 

Lizenzierter A Instructor 

 

Lizenzierter A Prüfer


Danträger der Stilrichtung Shōtōkan Karate-dō

 

Danträger der Stilrichtung Taekwondo

 

Danträger im KampfkunstKollegium

 

Ausgebildeter Gewaltprävention und Anti Mobbing Lehrer für Kinder & Erwachsene

 

*Das Kampfkunst Kollegium ist ein großer internationaler Karate- und Kampfkunstverband und zertifizierte Bildungseinrichtung.

Angeschlossen am Weltverband der World Kickboxing and Karate Union (WKU)*